Besuchsbegleitung

Für Besuchs- und Obsorgeberechtigte und deren Kinder.

Besuchsberechtigte haben die Möglichkeit mit ihrem Kind/ihren Kindern in einer kindgerechten Umgebung (Eltern-Kind-Zentrum Voitsberg oder Kinderhaus Bärnbach) in Anwesenheit einer Besuchsbegleiterin zusammen zu sein.

Diese Form der Ausübung des Besuchsrechts kann beim Bezirksgericht beantragt werden oder aufgrund einer privaten Vereinbarung zwischen dem Besuchs- und Obsorgeberechtigtem erfolgen.

Am Anfang steht jeweils ein Einzelgespräch mit dem Vater bzw. der Mutter, in der Vereinbarungen über die Besuchsbegleitung (Zeit, Häufigkeit, Ort) getroffen werden bzw. die Besuchsrechtsregelung des Bezirksgerichts besprochen wird. Beide verpflichten sich zur Einhaltung dieser und dass während des Besuchskontakts nicht über den anderen Elternteil "geschimpft" wird, ansonsten schreitet der anwesende Besuchsbegleiter ein.
Der Besuchskontakt wird so gestaltet, dass sich die Elternteile nicht begegnen!
Vor dem ersten Zusammenkommen mit dem/der Besuchsberechtigten lernt das Kind/die Kinder die Besuchsbegleiterin und auch die Räumlichkeiten kennen.

Bitte informieren Sie sich bei uns, wie Sie diese kostenlose Besuchsbegleitung bekommen können oder über www.besuchscafe.at


Ort der Erstgespräche:

Institut für Familienberatung und Psychotherapie (IFP)
Conrad-von-Hötzendorf-Straße 25 b, 8570 Voitsberg


Besuchscafes:

  • Eltern-Kind-Zentrum Voitsberg
  • Kinderhaus Bärnbach
  • Institut für Familienberatung und Psychotherapie

Terminvereinbarung und Information

Institut für Familienberatung und Psychotherapie Voitsberg

Vom Bundesministerium beauftragte und geförderte Organisation für den Bezirk Voitsberg

0676/57 8888 7   (Fr. Josefa Hauck) oder per E-Mail: Besuchsbegleitung.IFP@aon.at